Orientalische Kultur

Orientalische Kultur

Gliederung

1. Was heißt ,,orientalische Kultur‘‘?

2. Religion (Islam)

3. Unterschiede zwischen Männern und Frauen

4. Regeln und Verbote

5. Kleidung

6. Tanz

7. Essen

8. Sprache und Schrift

9. Nomadismus

1. Was heißt ,,orientalische Kultur‘‘?

– bestimmter Lebensstil eines

Volkes oder einer Gesellschaft

(Sitten, Religion, Bräuche)

– die Kultur des nahen Osten

– Welt voller Exotik

– Grundhaltung der Menschen

(Werte, Einstellung, Glaube)

2. Religion Islam

– ist die zweitgrößte Religion

– ist die jüngste Weltreligion

– ist eine monotheistische Religion

– Religion der Muslime

– „Gründer“ ist Prophet Mohammed (570-632 n. Chr.)

– Urvater ist Abraham/ Ibrahim

– Gott ist Allah

ist das direkte Wort Gottes

– hat 114 Suren

– in ihm stehen die Grundsätze des Islams und die fünf Säulen

1.Säule: Shahada (der Glaube)

Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed ist sein Prophet

2.Säule: Salat (das Gebet)

Fünfmal täglich beten

3.Säule: Zakat (das Almosengeben)

Jeder Wohlhabende ist verpflichtet einen Teil seines Einkommens an die Armen zu spenden

4. Säule: Saum (das Fest)

Im neunten Monat des islamischen Jahres ist Ramadan und es wird von Sonnenaufgang bis gefastet

5.Säule: Hadsch (die Pilgerreise)

Jeder Gläubige sollte einmal im Leben eine Pilgerfahrt nach Mekka unternehmen

3. Unterschiede zwischen Männern und Frauen

Frauen

Männer

– weniger Rechte

– hatten kein Wahlrecht

– ist jetzt Gleichberechtigt

– muss gehorchen

– für Haushalt verantwortlich

– älteste Frau der Familie hütet die Tradition

– unverheiratete Frauen finden schwer einen Platz in der Gesellschaft

– heiraten zwischen dem 16- 18 Lebensjahr

– ältere Frauen haben mehr Einfluss

– dürfen Gewalt anwenden

– Junge ist mit 14 Jahren ein Erwachsener

– darf bis zu vier Frauen haben

4. Regeln und Verbote

– Frauen müssen Kopfbedeckung tragen

– Schuhe vor der Tür ausziehen

– Frauen dürfen dem Mann nicht widersprechen

– Frauen dürfen keine Nicht-Muslime heiraten

– Gastfreundschaft → Gastgeschenk

– kein Alkohol, Schweinefleisch

– Männer sollten immer lange Hosen tragen

5. Kleidung

Abaya, Tnika, Kaftan, Abendkleid

Kaftan, Kameez, Kopfbedeckung, Tracht

6. Tanz

– Frauentanz

– uralter Ritualtanz zur Fruchtbarkeit, Geburt, Leben und Tod

– erotischer Tanzstil

– tanzen nur zu besonderen Anlässen

– gute Tänzerin braucht Lebenserfahrung

7. Essen

– Typische Zutaten: Lamm, Linsen, Kichererbsen, Couscous, Joghurt, Minze

– viele Gewürze und Kräuter

– Nahrungsgrundlage: Weizen

8. Sprache und Schrift

– Hauptsächlich Arabisch

– Arabisch ist die Sprache des Islams

– man schreibt von Rechts nach Links

9. Nomadismus

Nomaden sind soziale Gruppen die von einem Ort zum anderen wandern

Man unterscheidet:

-Vollnomadismus

-Halbnomadismus (seminomadismus)

-Flachlandnomadismus (Horizontalnomadismus)

-Bergnomadismus (vertikalnomadismus)

-Wüsten-/ Steppennomadismus

Lebensraum: Trockengürtel (die Halbwüsten, Steppen und Savannen Nordafrikas, Vorder- und Zentralasiens)

Früher = Handel mit Kräutern, Weiterziehen an einen Ort; fortbewegungsmittel: Laufen/ Kamele; „Freiheit“

Heute = Ackerbau, Sesshaftigkeit; Fortbewegungsmittel. Autos; Kontrolle des Staates

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s